asdasd

Symposium 2008

Stiftung Praxissiegel e. V. veranstaltete am 29. Oktober 2008 ein Symposium zu Thema:

Patientenerfahrungen nutzbar machen – Chancen für mehr Qualität und Transparenz

Wie beurteilen Patienten die medizinische Versorgung? Fühlen sie sich verstanden und angemessen informiert? Und wie zufrieden sind sie insgesamt? Fragen nach den Erfahrungen von Patienten werden immer häufiger gestellt. In vielen Kliniken gehören Patientenbefragungen zum Standardrepertoire des Qualitätsmanagements (QM). Auch immer mehr niedergelassene Ärzte interessieren sich für die Rückmeldungen ihrer Patienten. Zum einen, weil regelmäßige Patientenbefragungen Teil des gesetzlich vorgeschriebenen QM sind, zum anderen, weil die Ärzte selbst immer häufiger öffentlich bewertet werden.

 

Leistungsanbietern soll die Patientenperspektive helfen, Verbesserungsmöglichkeiten aufzudecken und ihre Versorgungsqualität weiterzuentwickeln. Patienten wird mit der öffentlichen Darstellung von Patientenurteilen eine Orientierungshilfe für die Wahl ihres Arztes oder Krankenhauses versprochen. Doch Experten diskutieren kontrovers über die Aussagekraft der Befragungsergebnisse, vor allem im Hinblick auf die Frage „Wo bekomme ich die beste Versorgung?“.

 

Im Mittelpunkt der Auseinandersetzung steht die Diskussion um Zuverlässigkeit und Vergleichbarkeit der Erhebungen. Was erleben Patienten überhaupt als Qualität? Mit welchen Verfahren und Instrumenten können die Erfahrungen valide erhoben und abgebildet werden? Und welche Informationen benötigen Patienten, um Versorgungsqualität adäquat zu beurteilen?

Im Rahmen unseres Symposiums möchten wir mit Wissenschaftlern und Praktikern über die Möglichkeiten und Grenzen der Qualitätsdimension „Patientenerfahrungen“ sprechen. Wir wollen mit Ihnen über methodische Anforderungen diskutieren und gemeinsam mit Ihnen erörtern, wie die Erfahrungen von Patienten nutzbar gemacht werden können – von der schriftlichen Befragung in der Arztpraxis bis zur Online-Bewertung im Web 2.0.

Zu der Veranstaltung laden wir sie herzlich ein und freuen uns auf einen konstruktiven Austausch.

Prof. Dr. Eckart Fiedler                   Dr. Brigitte Mohn                  Dr. Stefan Bilger

Begrüßung

Dr. Brigitte Mohn, Stiftung Praxissiegel e. V.

 

Einführung

Prof. Dr. Eckart Fiedler, Stiftung Praxissiegel e. V.

 

Transparenz über die Versorgungsqualität, ein wichtiges gesundheitspolitisches Ziel
Dr. Michael Dalhoff, Bundesministerium für Gesundheit

» Download


Teil I: Patientenerfahrungen: Die neue Qualitätsdimension

Nutzung von Patientenerfahrungen – Realisierungskonzepte von Stiftung Praxissiegel e.V.
Uwe Schwenk, Stiftung Praxissiegel e. V.  

» Download


Was erleben Patienten als Qualität? Worüber möchten sie informiert werden?
Prof. Dr. Max Geraedts, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

» Download


Wie misst man Patientenerfahrungen richtig? – Instrumente und Anwendungsbereiche
Dr. Fülöp Scheibler, IQWiG

» Download


Die Versichertenperspektive: Anforderungen an die Erhebung von Patientenerfahrungen
Dr. Stefan Etgeton, Verbraucherzentrale Bundesverband e. V.

» Download


Moderiertes Fachgespräch

Patientenbefragungen – ein geeignetes Instrument, um die Qualität der Versorgung abzubilden?

Dr. Michael Dalhoff, Bundesministerium für Gesundheit
Dr. Stefan Etgeton, Verbraucherzentrale Bundesverband e. V.
Prof. Dr. Max Geraedts, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Dr. Fülop Scheibler, IQWiG
Uwe Schwenk, Stiftung Praxissiegel e. V. 
 


Teil II: Patientenerfahrungen im Spannungsfeld zwischen internem Qualitätsmanagement und externer Qualitätsdarlegung


Patientenbefragung im ambulanten Qualitätsmanagement
Prof. Dr. Joachim Szecsenyi, Universitätsklinikum Heidelberg 

» Download


Patientenbefragung als Teil der externen Qualitätsmessung in Schweizer Krankenhäusern
Adolf Steinbach, Consultant Organisations- und Qualitätsentwicklung

» Download


Patientenerfahrungen als Instrument im Versorgungsmanagement
Christoph J. Rupprecht, AOK Rheinland/Hamburg  - Die Gesundheitskasse

» Download


Patienten informieren Patienten: Wie können die Erfahrungen in der Beratung genutzt werden?
Rainer Schwarz, Unabhängige Patientenberatung Deutschland – UPD gG,bH

» Download


Podiumsdiskussion

Von “Deutschlands beste Ärzte“ zur Online-Bewertung im Web 2.0 – Wie können Patientenerfahrungen richtig genutzt werden?

Dr. Stefan Bilger, Stiftung Praxissiegel e. V.

Ingo Horak, DocInsider GmbH
Christoph J. Rupprecht, AOK Rheinland/Hamburg
Adolf Steinbach, Consultant Organisations- und Qualitätsentwicklung
Rainer Schwarz, UPD gGmbH

 


Moderation

Dr. Albrecht Kloepfer, Büro für Gesundheitspolitische Kommunikation

Infos Infos:

Dokumentation zum Symposium 2008

Bestellmöglichkeit unter 030 23 455 712 und zertifikat@praxissiegel.de

Adobe Downloads

Veranstaltungsflyer

 Download

Map Praxen

Veranstaltungsort

Französische Friedrichstadtkirche (Französischer Dom)
Gendarmenmarkt 5
10117 Berlin 

Die Veranstaltung wurde von der Ärztekammer Berlin mit 6 Fortbildungspunkten zertifiziert.

© 2016 Stiftung Praxissiegel e. V.
Die Darstellung dieser Webseite ist für Browser ab Internet Explorer 8 optimiert.