asdasd

Europäisches Praxisassessment

Das Europäische Praxisassessment (EPA) wurde von 2001 bis 2005 durch international renommierten Qualitätsexperten aus sechs europäischen Ländern unter der Leitung von Prof. Richard Grol, Nijmegen, entwickelt. Als wegweisend erwies sich das holländische „Visitatie“-Modell. Auf dieser Basis wurde ein umfangreicher Katalog von Indikatoren und Instrumenten erarbeitet.

 

Die TOPAS Europe Association ist ein Zusammenschluss der wissenschaftlichen Organisationen, die international an der Entwicklung von EPA mitgewirkt haben. Der Verein setzt sich dafür ein, europäisch abgestimmte Modelle zur Qualitätsförderung zu entwickeln. Der Schwerpunkt der Aktivitäten liegt in der Anwendung wissenschaftlich valider und zugleich in der Routineversorgung praktikabler Methoden.

 

Die Indikatoren sind fünf EPA-Domänen zugeordnet. Die Praxis kann anhand dieser Indikatoren überprüfen, ob sie die Qualitätsanforderungen erfüllt und wo noch Entwicklungspotenzial besteht. EPA wird kontinuierlich weiterentwickelt. In den letzten Jahren entstand eine Familie von EPA-Systemen für verschiedene ärztliche Disziplinen:

 

  • EPA Hausarzt
  • EPA Zahnmedizin
  • EPA Kinder- und Jugendmedizin
  • EPA Facharzt
  • EPA MVZ

EPA ist speziell auf die Anforderungen von Arztpraxen zugeschnitten. Mit EPA

  • fördern Sie in Ihrer Praxis kontinuierlich Ihre Arbeitsqualität
  • verbessern Sie die Patienten- und Mitarbeiterorientierung
  • lernen Sie die Stärken und Schwächen Ihrer eigenen Praxis kennen und nutzen
  • können Sie sich anonym mit anderen Praxen vergleichen

Besonders wichtige Aspekte sind der geringe bürokratische Aufwand und die relativ geringen Kosten. Mit Hilfe von EPA können Sie Ihre Arbeitsabläufe verbessern und schaffen Freiräume für die Betreuung Ihrer Patienten. Außerdem erfüllen Sie mit diesem Qualitätsmanagement-System die gesetzlichen Anforderungen an die Qualitätssicherung gemäß § 135a SGB V.

 

Die Teilnahmegebühr für das EPA-Erstassessment beträgt 2.499,00 Euro (inkl. MwSt.). Dies beinhaltet eine Selbstauskunft der Praxis; die Auswertung von Patienten- und Mitarbeiterbefragung, eine Visitation durch einen geschulten Visitor mit Praxisbegehung, ein strukturiertes Interview mit der Praxisleitung, eine moderierte Teambesprechung mit einer online durchgeführten Stärken-Schwächen-Analyse sowie einem anonymen Benchmarking und einem schriftliche Feedbackbericht.

Die Kosten für das Re-Assessment belaufen sich auf 1.990,00 Euro (inkl. MwSt).

Infos Infos:

Für weitere Informationen zur Einführung von EPA wenden Sie sich an:

AQUA Institut
Maschmühlenweg 8-10
37073 Göttingen
Tel: 0551 789 52-0
Fax: 0551 789 52-10

Topas Europe

» Externer Link: Topas Europe

Adobe Downloads

Quality Management in Primary Care

European Practice Assessment
Richard Grol, Maaike Dautzenberg,
Henrik Brinkmann (Hrsg.), 2004
 
 Download

 

Aktuelle Literaturhinweise zu EPA finden Sie auf der

» EPA-Homepage

© 2016 Stiftung Praxissiegel e. V.
Die Darstellung dieser Webseite ist für Browser ab Internet Explorer 8 optimiert.